Donnerstag, 26. Juni 2014

Halbjahresbilanz 2014


Vergangenen Dienstag erst hatte sich eine Freundin über facebook darüber mockiert, dass im Radio "Last Christmas" von Wham! lief.
An Weihnachten erinnert zu werden, wenn der Sommer noch nicht so ganz in Gang gekommen ist, finde ich irgendwie daneben. Ich will doch jetzt erstmal Sonne genießen und schwitzen! Und nicht an die kalte und nasse Jahreszeit denken!
Aber es ist unweigerlich wahr: die erste Hälfte des Jahres ist schon fast wieder vorbei. Für mich Gelegenheit, doch einmal zurück zu blicken und zu schauen, was denn so meine Pläne und Ziele für 2014 machen. Ich hatte mir ja immerhin welche vorgenommen.
 
Zum ersten hätten wir ja meinen Quilt. An dem hab ich stetig, wenn aber auch nicht so viel wie gewollt, weiter gearbeitet. Von den insgesamt fünf Streifen, aus denen der Quilt später bestehen soll, sind zweieinhalb fertig. 
 
Beschämend, dass ich da seit Wochen nicht mehr weiter komme.
Das Ziel, den Quilt dieses Jahr wirklich zu schaffen, besteht weiterhin, so dass ich mir künftig wieder mehr Zeit dafür nehmen muss.

Neben meinem Quilt gab es auch sportliche Ziele, die ich mir für 2014 gesetzt habe: Double Unders und Pull Ups.
 
Im Januar stand während des Cooldowns ein Sparringpartner neben mir und korrigierte mich mit hilfreichen Tipps: Spring höher! Dreh schneller! Nimm die Hände näher an den Körper! Und urplötzlich machte es bei mir KLick! und ich schaffte einen Double Unders.
Seitdem arbeite ich beständig daran, einen Rhythmus aufzubauen, so dass ich später mehrere Double Unders hintereinander weg springen kann. Momentan bin ich beim Rhythmus "ein Double Unders und zwei Single Unders".
Bei den Pull Ups stehe ich nach wie vor am Anfang - meine Griffkraft ist einfach nicht da. Der Boxclub, bei dem ich seit einem Jahr regelmäßig Crossfit-te, ist nun seit zwei Monaten offiziell eine CrossFit-Box und bietet am Tag mehrere Kurse an. Diese wurden nun in Leistungslevel gesplittet: Basic Movements (Beginners), Regular und Advanced. Bei letzterem darf man erst dran teilnehmen, wenn man die Pull Ups beherrscht. Endlich ein wirklich guter Anreiz, diese Übung aus der Hölle zu bezwingen!

Kommentar veröffentlichen