Montag, 24. September 2012

Das Ende einer Ära

Unzählige Stunden im Sonnenschein, doppelt soviele (zumindest gefühlt) im Sturm, Regen und Schnee.
Eine Vielzahl von Bücher, um die 5 MP3-Player.
Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Stunden Verspätungen und Nerven.
Kopfschmerzen, randalierende Ultras, eiskalte Füße.
Permanenter Schweißgeruch im Sommer, Matsch im Winter.
Gegen Kyrill kämpfend und dann doch abends im Stich gelassen, Hartz4-TV direkt live vor Ort.
Grölende Fußballfans und tanzende Betrunkene.
Mit Rotstift Hausaufgaben korrigierend, ohne Musik im Ohr die Menschen um einen herum ausblendend.

12 Jahre regelmäßiges Zug- und Busfahren. Wahrlich eine Ära....die heute zu Ende ist:





Mein Wagen, ich korrigiere: mein NEUwagen.

Schwarz, schnittig...meiner!

Montag, 10. September 2012

von Innen wie eine T.A.R.D.I.S


Da ich am Samstag bei meiner Familie die Einschulung meines Neffen feierte und dies für mich innerhalb von weniger als 36 Stunden bedeutete, dass ich acht Stunden in Zügen sitze, habe ich mir heute einen Tag Urlaub genommen - um mich vom Wochenende zu erholen.

Erholungstage nutze ich gerne auch, um zu nähen. Und so wurde dann auch Julias Tasche heute fertig.

Dem Innenleben, welches aus royalblauem Canvas genäht ist, habe ich eine Reißverschlusstasche, einen Karabiner für Schlüssel und eine Pattentasche verpasst.







Mir gefällt die Farbwahl erstaunlich gut - auch wenn blau normalerweise nicht so meine Farbe ist.
Aber damit habe ich dann fürs erste genügend Taschen genäht. Versprochen!

Montag, 3. September 2012

Julias Tasche


Genäht habe ich am heutigen Urlaubstag auch ein wenig, an Julias Tasche. Leider nicht viel, da die fehlenden Materialien noch immer nicht kamen *grummel*

So habe ich also nur das Grundgerüst der Tasche geschafft (also das Außenleben) und die Henkel.


Damit habe ich dann auch meine letzten Taschenschieber verarbeitet, die mittlerweile drei Jahre ihr Dasein bei mir fristeten. Nun bleibt zu hoffen, dass der Futterstoff und die Schließen bald ihren Weg zu mir finden werden.

Sonntag, 2. September 2012

Julias Tasche - Die Vorüberlegungen

Und schon wieder plane ich eine Tasche - diesmal für Julia.

Die Tasche wird 40 cm breit, 35 cm hoch und 12 cm tief. Außenfarbe schwarz und das Futter wird royalblau. Getragen wird die Tasche mit Henkel über die Schulter oder aber per Hand mit einem Henkel.
Als Verschluss sind Schnallen vorgesehen, diese hier. Die Klappe wird aber - im Gegensatz zu Amys Tasche - nicht komplett über die Front reichen, sondern "nur" zu 2/3.
Das Innenleben gestalte ich mit Schlüsselkarabiner, einer Patten- und einer Reißverschlusstasche.

Soweit der Plan. Heute schneide ich den schwarzen Stoff für die Oberseite zu - der andere Stoff sowie die Schnallen sind erst auf dem Weg zu mir. Also mache ich auch erstmal nur so weit, wie es mir möglich ist :)