Sonntag, 22. Juli 2012

Meine neue Nähmode?

Momentan komme ich nur noch am Wochenende zum Nähen - und das Hauptaugenmerk meinerseits lag in dieser Woche auf einer Wundertüte, die ich für einen Swap bei Natron&Soda mache. Da kann ich momentan natürlich noch nichts zu zeigen ;)

Um meinen Ego-Trip aber weiter fortzusetzen, habe ich mich an Modell 4 aus der Meine Nähmode Frühjahr 2012 gesetzt.






Mein Modell wird natürlich schwarz und mit grünem Schrägband akzentuiert. Ich bleibe "meinen" Farben eben treu.

Der Schnittmusterbogen ist ein wenig unübersichtlicher als bei der Burda, aber dafür sind die einzelnen Bögen kleiner und wesentlich handlicher. Das Abrädeln des Schnittes ging daher ziemlich flott.



Mehr als zugeschnitten habe ich aber bisher noch nicht.

Samstag, 7. Juli 2012

Beschenkt!


Da ich vor kurzen einen Rock zum Verschenken genäht habe, wurde mir nun ein Wunsch erfüllt: eine Hüfttasche.
UND SIE IST WUNDERTOLL!
Super sauber verarbeitet, die Materialwahl ist 1a und auch das witzige Detail (das Fuuhuuutter) ist total klasse. Ich liebe sie jetzt schon und habe sie auch bereits zum Bummeln durch die Stadt (bei Regen, jeih!) ausgeführt. Aber schaut selber:





Ist sie nicht toll?


Und das war noch nicht alles......meine Wichtelmama hat sich bei Selene scheinabr gut informiert. Ich bekam nämlich noch Bonbons und drei Sorten Tee, ein Bollo verschwand auch direkt in meinen Mund und einen Tee mache ich mir nachher, wenn ich den heutigen Tag hinab geduscht habe.

 Die EULEN! *herzchenaugen*

An dieser Stelle noch mal einen lieben Dank an die liebe Sarah! Die Tasche wird mich noch sehr oft begleiten dürfen.

Den heutigen Abend verbringe ich dank www.lovefilm.de mit Captain Jack Harkness und seinem Team von Torchwood

Sonntag, 1. Juli 2012

Juni-Nähereien - ein Rückblick.

Anfang eines neuen Monats kann man wunderbar dazu nutzen, um auf den vergangenen Monat zurück zu blicken. Begleitet mich doch bei meinem Blick zurück!

Die meiste Zeit habe ich am Ballkleid für meine wundervolle Frau O. gearbeitet, welches morgen abgeholt wird.

Nebenbei mal erwähnt, aber nie auch nur ein Bildchen gezeigt, habe ich den Rock, den ich für einen SWAP bei Natron&Soda genäht habe. In meinem näheren Bekanntenkreis hieß er dann nur noch "der Rock des Grauens" - ich durfte ihn nämlich zweimal nähen, da ich beim ersten mal ziemlich gepennt habe und schlußendlich vorne und hinten nichts aneinander passte.
Die Empfängerin des Rockes hat sich sehr gefreut, was mich beruhigt hat :)
Hier nun endlich ein paar Bildchen von dem guten Stück.




Der Stempel auf den Bildern führt übrigens zu ihrem Blog, der durchaus lesenswert ist!

Dann habe ich als kleines Goodie meiner Mama zwei Schleifchen aus rosa-karierten Stoff genäht.

Und die letzte Woche habe ich dann mit einem kleinen Tauschgeschenk für Amy verbracht: eine Tote-Bag.
Genäht habe ich diese komplett aus schwarzen Stoffen, damit Amy sie verzieren kann :)


Die Maße habe ich Amys Wünschen angepasst und dem Schnitt noch eine verschließbare Klappe hinzu gefügt. Geschlossen wird die Klappe mit zwei eingeschlagenen Druckknöpfen.



An Kontrast habe ich den Boden der Tasche mit schwarzem Jacquard verziert. Der findet sich auch im Innenleben wieder - ebenso mein kleiner Apfel.


Bilder vom Innenleben enthalte ich euch aber noch - will Amy ja immerhin nicht alles verraten - ich Schuft, ich.