Donnerstag, 23. Februar 2012

Tischlein deck dich!

Nach nur 34 Tagen ist es vollbracht: mein Patchwork ist fertig. Zur Freude dieses Anlasses habe ich mir spontan in den Finger genäht. Ich korrigiere: Daumen (der ja wegen eines fehlenden Gliedes kein Finger ist). Aber keinen Tropfen auf das Nähwerk fallen lassen (sondern emsig den Finger in Papiertaschentücher gewickelt).


Die Rückseite besteht aus dem hellen Stoff. Ich war so stolz auf mich selber, dass ich sogar überlegte, mein Monogramm drauf zu sticken (an der Stelle zeige ich mir jetzt rückblickend noch immer einen Vogel).
Natürlich muss sie auch sofort Probeliegen.


Und so ziehe ich Bilanz zu meinem ersten Patchwork:
ich hätte nie gedacht, dass Patchwork soviel Spaß machen kann. So ein Werk von der Planung bis zur Vollendung zu sehen, das ist schon irgendwie "cool"(? mir fällt leider kein besseres Wort ein).
Beim Patchworken selber lernt man eine Menge Ordentlichkeit. Beim Schnitt erstellen, beim Zuschneiden, beim Zusammentackern, beim Bügeln. Ich glaube, da nehme ich eine Menge mit in meine nächsten Projekte. Und auch wenn ich jetzt erstmal das Patchworken sein lassen werde (zu viele andere Ideen im Kopf), so hat mich nun doch der Ehrgeiz gepackt, noch weitere Projekte in dieser Richtung anzugehen. Aber erstmal müssen wieder Patchwork-Ideen her...

Kommentare:

  1. Die Tischdecke ist super! Die würde sich auch gut auf meinem Tisch machen XD
    Und das Essen dazu - das Fladenbrot sieht soooo lecker aus. Und das Rezept vom Salat musst du mir mal verraten *drück*

    AntwortenLöschen
  2. Hübsch geworden!
    Und Dein Essen sieht oberlecker aus <3

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die ist echt toll geworden. Und so schön ordentlich. Wirklich klasse.

    AntwortenLöschen